Evert Sooster

Evert Sooster, Bass

Engagements und Auftritte am Operntheater:

1998/1999 : Schwetzinger Festspiele, eine Co-Produktion mit der Opéra National du Rhin Strasbourg - Masetto in „Don Giovanni“ von W.A. Mozart. Dirigiert von Thomas Hengelbrock, Regie Achim Freyer (übertragen von ARTE & ZDF)

1998/1999 : Prinzregententheater München, eine Co-Produktion mit dem Theater an der Wien - Plutone in „L’Orpheo“ von C. Monteverdi. Dirigiert von Thomas Hengelbrock / Ivor Bolton, Regie Achim Freyer

1999 : Teatro Filarmonico Verona - Pfleger des Orestes in „Elektra“ von R. Strauss an der Seite von Hildegard Behrens als Elektra

2000 : Wiener Kammeroper – Father Trulove in „The Rake‘s Progress“ von I. Strawinskij

2001 : Opéra Marseille - Vanuzzi in „Die Schweigsame Frau“ von R. Strauss

2002 : Teatro di San Carlo Neapel - Abimelech in „Samson et Dalila” von C. Saint-Saëns an der Seite von Nadja Michael als Dalila, Sergej Larin als Samson und Alain Fondary als Le Grand-Pretre de Dagon

2003 : Salzburger Festspiele - Philister in „Samson et Dalila“ von C. Saint-Saëns an der Seite von Placido Domingo als Samson

2003 : Finnische Nationaloper - Enrico VIII in „Anna Bolena“ von G. Donizetti an der Seite von Elina Garanca als Giovanna Seymour

2005/2006 : Staatstheater Wiesbaden - Boris Godunow in „Boris Godunow“ von M. Mussorgskij

2006 : Staatstheater Wiesbaden - Colline in „La Boheme“ von G. Puccini

2006/2007 : Volkstheater Rostock - König Treff in „Die Liebe zu den drei Orangen“ von S. Prokofjew (Deutsch)

2003 bis 2011 : Ensemblemitglied des Niederbayerischen Landestheaters Passau mit 27 Partien im Repertoire. U.a. König Philipp in „Don Carlos“, Fiesco in „Simone Boccanegra“ von G. Verdi; Oroveso in „Norma“, Rodolfo in „La Sonnambula“, Giorgio in „I Puritane“ von V. Bellini; Fürst Gremin in „Eugen Onegin“ von P. Tschaikowskij; Mephistopheles in „La damnation de Faust“ von H. Berlioz; Alfred P. Doolittle in „My Fair Lady“ von F. Loewe; Baron Weps in „Der Vogelhändler“ von K. Zeller, Carrasco in „The man of La Mancha“ von D. Wasserman

2012 : Veneranda Fabrica del Duomo di Milano - Priester in "Assassinio Nella Cattedrale" von I. Pizzetti an der Seite von José Carreras als Erzähler. Als Film bei Sony Classical auf DVD erschienen

2012 bis 2014 : Gastsolist am Stadttheater Freiburg mit folgenden Partien : Truffaldino in „Ariadne auf Naxos“ von R. Strauss, Surin in „Pique Dame“ von P. Tschaikowskij, Procida in „I vespri siciliani“ von G. Verdi, Yunus Güner in „Gegen die Wand“ von L. Vollmer, Talpa in „Il Tabarro“ von G. Puccini

2013 : Solist bei den Aufführungen von Verdis Requiem in Herford und Bad Kissingen

2015/2016 : Tiroler Festspielen in Erl – Don Basilio in „Il Barbiere di Siviglia“ von G. Rossini, Zweiter Geharnischter in „Die Zauberflöte“ von W.A. Mozart sowie am Stadttheater Baden - Sprecher in „Die Zauberflöte“ von W.A. Mozart

2017 : Landestheater Linz - Il Commendatore in „Don Giovanni“ von W.A. Mozart; 1. Soldat in „Salome“ von R. Strauss

2017 : Opera Bergen, Norwegen - Vorsänger, Beday in „Die Legende von der unsichtbaren Stadt Kitesch“ von N. Rimskij - Korsakow; König in „Aida“ von G. Verdi

2017 : Alexandrinskij Theater, St. Petersburg - Kreon, Bote in „Oedipus Rex“ von I. Strawinskij

2018 : Stadttheater Klagenfurt - Sergeant, Hausknecht, Alter Zwangsarbeiter in „Lady Macbeth von Mzensk“ von D. Schostakowitsch

2019 : Stadttheater Klagenfurt - Nikos in „Koma“ von G.F. Haas; Rainmar v. Zweter in „Tannhäuser“ von R. Wagner; Pietro in „Simon Boccanegra“ von G. Verdi

2020 : Vlaamse Opera, Antwerpen - Nikos in „Koma“ von G.F. Haas ABSAGE wegen COVID-19

2020 : Festival Die Verbesserung der Welt, Wien - Schukin in „Ewiger Frieden“ von A.B. Wagendristl und Kristine Tornquist

2021 : Festival Wien Modern - Ein Sehr Tiefer Bass in „Alles kann passieren“ von N. Sterk, Uraufführung

2021 : Sommerspiele Wietzow, Deutschland - Polypheme in „Acis and Galatea“ von G.F. Händel

2022 : Congress Center Baden - Jesus in Johannespassion von J.S. Bach

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Konzerttätigkeit (Auszug) :

1998 : Vieira Portugal - Symphonie Nr. 9 von L. v. Beethoven

1999 : Domkirche von Straubing - Missa Solemnis von G. Rossini

2013 : Münster Herford/ Regentenbau in Bad Kissingen - Messa da Requiem von G. Verdi

2017 : Opera Bergen/ Johannes Kirken Bergen - Messa da Requiem von G. Donizetti

Im Laufe seiner Theater- und Konzerttätigkeit arbeitete Evert Sooster mit Dirigenten wie Thomas Hengelbrock, Ivor Bolton, Valery Gergiev, Gustav Kuhn, Fabio Luisi, Yoram David, Kristiina Poska, Nicolas Carter, Bas Wiegers, Ilan Volkov u.a.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Filmschauspieler :

1987 : „Wzlomschik“ - Junger Sänger, Lenfilm / St. Petersburg

1997 : „Peacemaker“ - Praporschik, DreamWorks c/o Steven Spielberg

2005 : „München“ - Soviet Wrestler, Universal Pictures c/o Steven Spielberg

2017 : „Unser Österreich-Oberösterreich“ - Sowjetischer Leutnant, Filmdokumentation ORF / Sabine Derflinger

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Studium / Meisterkurse :

1989 : Beginn des Gesangsstudiums am Konservatorium „Rimskij-Korsakow“ in St. Petersburg in der Gesangsklasse von Georgij Zastawnyj

1990 - 1996 : Wechsel an die Wiener Musikhochschule und Studium in der Gesangsklasse von Kammersängerin Prof. Margarita Lilowa; 1996 : Abschlussprüfung zum akademisch geprüften Opernsänger; praktische Diplomprüfung im Schönbrunner Schlosstheater - Seneca in „L’Incoronazione di Poppea“ von C. Monteverdi. Abschlussarbeit auf dem Gebiet der zeitgenössischen österreichischen Musik, begutachtet vom Komponisten, Oboisten und Dirigenten Prof. Heinz Holliger sowie auch vom Komponisten Alexander Bnok Wagendriestl. Auf Ansuchen des Österreichischen Kulturministeriums wurde ihm 1997 die österreichische Staatsbürgerschaft „im Interesse des Staates“ verliehen

1999 : Magister der Künste - Musikdramatische Darstellung (Klasse Prof. Wolfgang Gabriel / Prof. Kurt Malm)

2001 : Magister der Künste - Lied und Oratorium (Klasse Km.Sg. Prof. Kurt Equiluz / Prof. Charles Spencer)

Teilnahme an Meisterkursen bei Jewgenij Nesterenko, Inge Borgh, Irina Archipova und Sergej Leiferkus

Während der Wiener Studienzeit Arbeit am Wiener Burgtheater als Kleindarsteller

Seit 2021 Gesangscoaching bei Irina Gavrilovici, Wien

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Sprachkenntnisse und persönliche Daten :

Deutsch, Russisch, Englisch, Italienisch

Geboren am 5. Dezember 1968 in St. Petersburg

Staatsbürgerschaft : österreichisch